In order to view this object you need Flash Player 9+ support!

Get Adobe Flash player

Powered by RS Web Solutions

Zum 1. Punktspiel im Kalenderjahr 2014 empfingen wir die Kicker aus Weißig im Prießnitztal. Aufgrund des milden Winters hatten wir durchgängig sehr gute Trainingsbedingungen in der Winterpause, die aber von den meisten Sportfreunden kaum genutzt wurden. Aufgrund dessen und der sehr durchwachsenen Testspiel musste man für den Rückrundenauftakt das Schlimmste befürchten.

Weiterlesen...

Am Freitag, dem 14.02., rückte unsere "Erste" zum Trainingslager in Radebeul an! Danke nochmal für den Bus unseres Sponsors "Ford Kühnel" aus Glashütte.

Nach der Ankunft in unserer Herberge gab's erstmal Abendessen. Danach ging's zur ersten Einheit, welche größtenteils aus Lauftraining und einem abschließenden Spiel bestand. Im Anschluss daran und natürlich nach etwas Körperpflege war gemütliches Beisammensein ansagt. Unser Fäust'l hatte auch noch ein lustiges Gesellschaftsspiel an Bord, so dass es ein recht kurzweiliger Abend wurde. Bier gab's auch! 

Weiterlesen...

Glückwunsch zum 2. Platz

Einen zweiten Platz beim Hallenturnier in Klingenberg am 01. Februar 2014 erkämpften sich unsere großen der E-Jugend. Teilgenommen haben 6 Mannschaften (Pretzschendorf, Rabenau, Dorfhain, Mohorn, Höckendorf und Glashütte). Super Jungs, weiter so!

 

Die Saison begann für uns optimal, obwohl damit nach fast nicht vorhandener Vorbereitung nicht zu rechnen war. Nach einem 5:2 Testspielsieg folgten 3 Siege in der Liga. Aber es war schon abzusehen, das es so nicht weitergehen wird, da alle Spiele vor allem mit Kampf und Glück gewonnen wurden, der spielerische Aspekt aber fehlte. Dazu kamen noch zwei wichtige langzeitverletzte Stammspieler die in der Hinrunde nicht mehr eingesetzt werden konnten.

Weiterlesen...

Rabenau vs. Glashütte 2:3 (1:1)

Am 1. Advent hatten wir das letzte Heimspiel gegen Rabenau zu bestreiten. Bei den, der Jahreszeit entsprechend, sehr guten Bedingungen und super Platzverhältnissen, kamen wir wieder einmal sehr spät ins Spiel. Schlechte Zuordnung und mangelnde Kommunikation machte es den Raben einfach zu guten Chancen und folgerichtig zum 1:0 zu kommen. Rabenaus bester Spieler Rene Will hatte unhaltbar abgezogen.

Weiterlesen...

Mitglieder-Login